Spm, Damen Stiefel Stiefeletten Schwarz

B01L56GA56

Spm, Damen Stiefel & Stiefeletten Schwarz

Spm, Damen Stiefel & Stiefeletten Schwarz
  • Obermaterial: Leder
Spm, Damen Stiefel & Stiefeletten Schwarz Spm, Damen Stiefel & Stiefeletten Schwarz Spm, Damen Stiefel & Stiefeletten Schwarz Spm, Damen Stiefel & Stiefeletten Schwarz

Die Vereinigten Arabischen Emirate stecken nach einem Bericht der „ Washington Post “ hinter dem Cyberangriff auf Katar, der maßgeblich zur diplomatischen Krise unter den Golfstaaten beigetragen hat. Die Zeitung berief sich dabei am Sonntag (Ortszeit) auf US-Geheimdienstkreise.

In der vergangenen Woche hätten die Geheimdienste bestätigt, dass hochrangige Regierungsmitglieder der Vereinigten Arabischen Emirate am 23. Mai den Plan und seine Umsetzung diskutiert hätten. Es bleibe jedoch unklar, ob die Emirate den Hackerangriff auf die Seite der katarischen Regierung selbst ausgeführt hätten oder ihn in Auftrag gegeben hätten.

Die Botschaft der Emirate in den USA wies den Bericht der „Washington Post“  auf Twitter umgehend als falsch zurück . Das Land spiele bei dem in dem Artikel beschriebenen mutmaßlichen Hackerangriff keine Rolle. Wahr sei vielmehr, dass Katar Extremisten von den Taliban bis hin zur Hamas finanziere und unterstütze.

Denn diese Absage, nur wenige Tage nach den  Clarks Damen Autumn Stone Geschlossene Sandalen mit Keilabsatz Beige
, war vom Schülerrat – unter Hinweis auf Bildungsministerium und Polizei – mit nicht garantierter Sicherheit begründet worden.

Dem Vernehmen nach reagierte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) wegen des verheerenden Eindrucks zutiefst verärgert. Regierung und Polizeiführung bemühen sich um Schadensbegrenzung, oppositionelle Grüne und CDU übten scharfe Kritik. Eigentlich wollten Woidke und Innenminister Karl Heinz-Schröter (beide SPD) am Mittwoch auf einer Veranstaltung den rund 400 Brandenburger Polizisten für ihren  Einsatz beim Hamburger G20-Gipfel  danken. Nun mussten sie sich Fragen gefallen lassen, ob die Polizei nicht einmal das Regierungsgelände in Potsdam schützen könne und man vor Linksextremen kusche.